Mehr zum Film: Agatha Christie’s Marple: Die Memoiren des Grafen. Nun wird klar, dass die wirkliche Mademoiselle Brun auf ihrer Reise von Dinard entführt wurde, und dass der Mord an Manuelli Virginia Revel von der Reise nach Chimneys abhalten sollte – nur sie hätte die ehemalige Königin identifizieren können. This book was okay, one that went here there and everywhere. The first 50 or so pages made no sense and then things get a bit smoother when Superintendent Battle arrives on the scene. Er versucht zu fliehen, wird aber von Mr. Cade erfährt von ihrer Einladung nach Chimneys und schließt, dass Revel durch die Ermordung Manuellis von dieser Reise abgehalten werden sollte. I'll try more. Bei der Unterzeichnung unterstützte sie ihr neuer Agent, Edmund Cork von Hughes Massey. McGrath wünscht deshalb – ganz englischer Gentleman –, dass die Briefe ihrer Verfasserin zurückgegeben werden. Übersetzung aus dem Englischen von Elise von Kraatz. I was really surprised to see that this review has an average rating of almost 4 stars. im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek, Liste der Adaptionen der Werke von Agatha Christie, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Die_Memoiren_des_Grafen&oldid=202528777, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, Lady Eileen „Bundle“ Brent, seine älteste Tochter, Daisy und Dulcie Brent, seine jüngeren Töchter, Mademoiselle Brun, Erzieherin/Gouvernante von Daisy und Dulcie, George Lomax (unehrerbietig „Stockfisch“ genannt), Außenminister, Prinz Michael Obolovitch von Herzoslowakien alias Mr. Holmes vom Verlag, Baron Lolopretjzyl, der Londoner Vertreter der Loyalistischen Partei von Herzoslowakien, Prinz Nikolaus Obolovitch von Herzoslowakien alias der Abenteurer Anthony Cade alias Jimmy McGrath, Superintendent (in der älteren deutschen Übersetzung Oberinspektor) Battle von, Virginia Revel, Kusine von George Lomax, Society-Schönheit und Witwe von Timothy Revel, eines britischen Diplomaten, der zeitweise Vertreter seines Landes in Herzoslowakien war, Herman Isaacstein, Vertreter eines Öl-Syndikates, Giuseppe Manuelli, italienischer Kellner und Agent der, Hiram P. Fish, ein amerikanischer Pinkerton-Detektiv, König Viktor, internationaler Juwelendieb alias Monsieur Lemoine von der Sûreté alias Captain O’Neill alias Prinz Nikolaus Obolovitch von Herzoslowakien alias Monsieur Chelles, Angèle Mory, ehemalige Tänzerin, später Königin Varaga von Herzoslowakien alias Mademoiselle Brun, französische, 1925 Erstausgabe UK John Lane (The Bodley Head), Juni 1925, 1925 Erstausgabe USA Dodd Mead and Company (New York), 1927 Deutsche Erstausgabe unter dem Titel: Die Memoiren des Ministers: Detektivroman. 16 (Der Mann der Nummer 16 war), die später Teil der Sammlung Partners in Crime (Die Büchse der Pandora) wurden. As was the law at the time, the play was vetted by the Lord Chamberlain's Office and passed for performance. The Secret of Chimneys (Die Memoiren des Grafen) wurde von Agatha Christie 1931 für das Theater umgearbeitet, aber die geplante Aufführung kam aus vielerlei Gründen nicht zustande. “She was in financial difficulty because… the Americans stopped paying royalties at the beginning of the year, and this is a big deal if you think about it… To suddenly have that revenue stream shut off was really quite serious.”. It was thru sheer perseverance that i could manage to complete the book. Die Weltpremiere fand am 26. Der Kopf des Syndikates, das den Handel finanzieren soll, ist Herman Isaacstein, der sich mit Prinz Michael in dem englischen Landhaus Chimneys (auf Deutsch: „die Kamine“) treffen will. Er beauftragt daher seinen alten Freund Anthony Cade, einen ähnlichen Abenteurer wie er selbst, die Papiere in seinem Namen für ein Viertel der eintausend Pfund zu überbringen. One of two mysterious women who arrive at the bar where Agatha and Travis are drinking at the beginning of the drama. The reason might be the mindset of the people during her(Agatha Christie's)days. Agatha Christie wrote it in 1924/25, and here she is in Wodehouse territory, sort of. But honestly, he is not even needed in this story since once again another person solves the crimes that are central to this story.

McGraths Ankunft in London wird von George Lomax für den nächsten Tag erwartet. Im Buch gibt Christie keine Beschreibung von Chimneys, sie erklärt lediglich, dass eine "Beschreibung dieses historischen Ortes in jedem Reiseführer enthalten ist". Es ist möglich, dass Chimeys auf Compton Castle basiert, aber Abney Hall ist auch eine häufig angenommene Möglichkeit. Bei der Leiche liegt ein Zettel „Chimneys, 11 Uhr 45; Donnerstag“.